Tutorial: Wie ein Spiel für Instagram Stories entsteht

1. Oktober 2020

Abwechslung und neue Ideen sind essenziell für einen gelungenen Instagram-Auftritt. Wieso also nicht die eigenen Follower mit einem Spiel überraschen? Wir zeigen euch, wie das geht.


Schritt 1: eine Idee finden

Eine Sache vorweg: Aus technischer Sicht ist der Funktionsumfang sehr begrenzt. Denn anders als beispielweise bei einer App lassen sich keine Funktionen einprogrammieren. Stattdessen ist Einfallsreichtum gefragt, um die wenigen vorhanden Möglichkeiten clever für das Spiel zu nutzen.

Wir haben uns für ein Reaktionsspiel entschieden, bei dem der User den Rennwagen im richtigen Moment stoppen muss. Dafür nutzen wir die Screenshot-Funktion des Smartphones. Mit jedem Level wird der Wagen schneller und somit der perfekte Boxenstopp immer schwieriger.


Schritt 2: die Elemente vorbereiten

Das Spiel besteht aus mehreren Videosequenzen, für die wir zunächst die Bestandteile vorbereiten müssen. In unserem Fall handelt es sich hierbei um eine Straße (Hintergrundfläche), eine Boxencrew und eine 2D-Grafik des Aston Martin Vantage GT3 von R-Motorsport. Portale wie Shutterstock oder Adobe Stock bieten eine Vielzahl passender Illustrationen zum Download an.

Steht die Grafikauswahl, geht es anschließend ans Freistellen. Ein transparenter Hintergrund ist essenziell dafür, um die einzelnen Elemente später harmonisch ins Video einzufügen. Wir empfehlen, die Grafiken mit einem Bildbearbeitungsprogramm im PNG-Format abzuspeichern. Achtet auf eine hohe Auflösung, damit es später nicht pixelt!


Schritt 3: die Animation erstellen

Als Nächstes bringen wir die Elemente nicht nur zusammen, sondern auch in Bewegung. Dafür gibt es eine Vielzahl an Programmen. Wir nutzen das Tool Hitfilm Express, eine kostenfreie Animationssoftware mit zahlreichen Möglichkeiten. Unser Tutorial stützt sich auf diese Anwendung. Alternativ können wir aber auch Adobe Animate aus der Adobe Creative Cloud empfehlen. Der Vorteil hier: Dank zahlreicher Erklärvideos fällt das Einarbeiten in die Software auch absoluten Anfängern leicht.

Die Einrichtung ist kinderleicht und nach nur wenigen Klicks könnt ihr mit eurem ersten Projekt starten. Dazu importiert ihr zuerst alle Elemente, die ihr in Schritt 2 vorbereitet habt und schiebt diese im Anschluss in die Zeitleiste. Wer Erfahrung mit Foto- oder Videobearbeitung hat, ist hier im Vorteil. Ähnlich wie bei Bildbearbeitungsprogrammen spielen Ebenen eine entscheidende Rolle, um alle Elemente richtig anzuordnen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jetzt kommt Schwung in das Ganze: Nachdem ihr die Elemente platziert habt, macht ihr sie mit der „Transform“-Funktion beweglich. In unserem Fall wäre das der Aston Martin, der durch die Boxengasse rollen soll. Mithilfe der Zeitachse wird definiert, welche Zeit der Wagen benötigen soll, um von Punkt A zu Punkt B zu fahren. Wundert euch nicht, wenn die Animation nicht gleich beim ersten Mal funktioniert. Nach ein paar Anläufen habt ihr den Dreh raus – bestimmt!


Schritt 4: Exportieren & Speichern

Seid ihr mit dem Ergebnis zufrieden, könnt ihr die fertigen Videos exportieren und im Anschluss bei Instagram als Story hochladen. Bedenkt aber, dass euer Spiel im Vorfeld eine Erklärung benötigt. Denn auch, wenn die Handhabung simpel ist, so benötigt man dennoch kurz Zeit, um zu verstehen, worauf es ankommt.



Geschrieben von Markus Findeisen

© just authentic GmbH 2020