ADAC GT Masters 2018: Wir sagen Danke!

27. September 2018

Kaum zu glauben, aber wahr: Das ADAC GT Masters 2018 ist Geschichte. Dass die Saison wirklich zu Ende ist, wurde mir erst mit dem Blick in die MOTORSPORT AKTUELL so richtig bewusst.

Die Glückwünsche zuerst: Gratulation an unsere Freunde von Herberth Motorsport! Robert und Fredl, ich kenne Euch nun seit fast zehn Jahren. Vor der Saison 2012 hat mich Euer Vater angerufen, ob ich mich um die Pressearbeit kümmern kann. Seit jeher fühle ich mich als Teil des Teams. Zugleich seid Ihr ein so wichtiger Teil der just authentic-Familie geworden. Zusammen sind wir durch dick und dünn gegangen. Als wir Euch gebraucht haben, seid Ihr für uns dagewesen. Danke für Euer Vertrauen, die Zusammenarbeit und vor allem für diese besondere Freundschaft!

Mehr als verdient: Titel für Herberth Motorsport

Wieso sich Herberth Motorsport diesen Titel so sehr verdient hat? Weil die Jungs einfach zwei der wichtigsten Regeln im Unternehmerleben befolgen. Die erste Regel lautet: Nie aufgeben! In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Rückschläge. Rückschläge, die andere aus der Bahn geworfen hätten. Ihr habt jedoch immer weitergemacht und diesen Traum vom Titel nie aus den Augen verloren.

Was noch viel wichtiger ist: Die Menschlichkeit. Ihr seid vielleicht das kleinste Team im GT Masters, jedoch das mit dem größten Herz! Ihr schafft es, Menschen zu begeistern und sich innerhalb kürzester Zeit als Teil Eurer Familie fühlen zu lassen. Diese Eigenschaft ist so unbezahlbar und ganz klar Euer Erfolgsrezept. Bitte macht weiter so!

Eine Saison voller Highlights

Das ADAC GT Masters glänzte nur so mit Highlights. Zuvor gerne „nur“ als nationale Serie belächelt, war die Meisterschaft in diesem Jahr plötzlich die hart umkämpfteste GT3-Rennserie weltweit. Nie zuvor war die Leistungsdichte höher und die Zeitenabstände geringer als 2018. Bis zur letzten Kurve kämpften mehrere Teams um den Gesamtsieg – am Ende entschied ein einziger Punkt. In Sachen Spannung haben die Protagonisten die beste Werbung für den GT-Sport gemacht!

Für just authentic gab es im ADAC GT Masters 2018 viel zu tun und vor allem viel zu berichten. Zum Beispiel von der Sensation, die Phoenix Racing beim Auftakt in Oschersleben gelang. Dank einer tadellosen Vorstellung von Max Hofer und Philip Ellis, die bis zu diesem Zeitpunkt wirklich keiner auf dem Schirm hatte, sicherte sich das Team den Sieg in der Magdeburger Börde.

 

Neue Freunde, neue Aufgaben

Phoenix Racing spielte in der Saison 2018 eine wichtige Rolle für uns. Ernst Moser schenkte uns das Vertrauen, neue Wege zu gehen und die Kommunikation des Rennstalls auf den Kopf zu stellen. Mediaschulungen für die Junioren, die neue Rubrik „Phoenix Heroes“ oder unser Musik-Videodreh für Nicky Jam und J. Balvin waren nur einige dieser zahlreichen Höhepunkte.

Aus der Zusammenarbeit mit Phoenix Racing gingen übrigens nicht nur neue Herausforderungen und Ideen hervor. Mit Phoenix-Junior Max Hofer durften wir beispielsweise auch einen wertvollen Neuzugang für die just authentic-Familie gewinnen. Gemeinsam mit ihm entwickelten wir eine Image-Broschüre für die Sponsorensuche, einen neuen Web-Auftritt und ließen ihn an unserem Agenturalltag teilhaben.

So attraktiv wie nie zuvor 

Dass das ADAC GT Masters in diesem Jahr so beliebt war, hat viele Gründe. Einer von ihnen ist HB Racing. Unsere Freunde aus Österreich brachten nach sechs Jahren Abstinenz Ferrari und damit die wohl begehrteste Automarke der Welt zurück in die Meisterschaft. Wir haben uns gefreut, Euch bei diesem Projekt in Sachen Pressearbeit unterstützen zu dürfen!

Wieso mir die Rennserie so am Herzen liegt? Weil – trotz Konkurrenzkampf – stets das Miteinander ganz oben auf der Tagesordnung steht. Auf der Strecke war Land Motorsport härtester Gegner im Titelkampf, nach der Zieldurchfahrt erster Gratulant. Das Foto von Wolfgang Land, der Robert Renauer nur wenige Momente nach dem Fallen der Zielflagge zum Sieg gratuliert, gehört für mich zu den schönsten Aufnahmen des Jahres.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Kunden und Partnern im ADAC GT Masters für ihr Vertrauen! Herzlichen Dank auch an die Jungs von Gruppe C Photography, dem ADAC und allen Organisatoren im Hintergrund, die uns diese Plattform zur Verfügung stellen.

Der größte Dank gebührt unserem Team, das vor Ort und vom Büro aus die Rennwochenenden gerockt hat! Allen voran unsere Anna, die immer den Überblick behielt und unsere Aktivitäten im ADAC GT Masters koordinierte.

Auf die Saison 2019 freue ich mich schon jetzt riesig! Dann mit einer Premiere: Erstmals findet das Finale der Serie auf dem Sachsenring und damit direkt vor unserer Haustür statt!

 

Geschrieben von Markus Findeisen

© just authentic GmbH 2018